Turnschuhkonzerte

Am 16.7. startet ein neues Musik-Format beim Sommersprossen-Festival im Biergarten VierLinden: Die Reihe „Turnschuhklassik“ bietet in loser Folge entspannten Musikgenuss am Sonntagabend. Eine gute Stunde schönen Momenten der klassischen Musik lauschen, die Seele baumeln lassen, das sommerliche Wetter genießen, mehr braucht es nicht zu einem perfekten Abschluss des Wochenendes.

Weitere Termine sind in Planung.

  • Sonntag, 16.07.2017
  • Start um 18.00 Uhr
  • Eintritt: € 6,- 

Programm am 16. Juli 2017:

Nathalie Schmalhofer (Violine) und Dennis Pientak (Kontrabass)

J.S. Bach (1685-1750)

Inventionen

Nathalie Schmalhofer, Violine & Dennis Pientak, Kontrabass

 

Ernest Bloch (1880-1959)

Suite Nr. 1 für Violine Solo

Prelude

Andante tranquillo

 

J.S. Bach (1685-1750)

Gavotte en Rondeau

aus Partita III in E-Dur

Nathalie Schmalhofer, Violine

 

 

Emil Tabakov (*1947)

VII Motify

 

Teppo-Hauta Aho (*1978)

Kadenza

Dennis Pientak, Kontrabass

 

PAUSE (10-15 Minuten)

 

Reinhold Gliere (1874-1956)

Aus Huit Morceaux op.39

Prelude

Gavotte

Berceuse

Intermezzo

Scherzo

 

Astor Piazolla (1921-1992)

Tangos für Violine und Kontrabass

J’attends (se fue sin decirme adios)

La misma pena (Bonsoir)

Saint Louis en L’lle  

Nathalie Schmalhofer, Violine & Dennis Pientak, Kontrabass

 

Vitae

Nathalie Schmalhofer, Violine

Mit 14 Jahren war Nathalie Schmalhofer bereits Jungstudentin in der Klasse von Prof. Linus Roth. Seit letztem Jahr studiert sie nun an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf bei Prof. Ida Bieler.

2009 wurde Nathalie als jüngstes Mitglied in die Jugend-Jury des internationalen Leopold-Mozart-Wettbewerbs berufen. Sie konzertierte bereits mit dem Rumänischen Staatsorchester, der Winston-Salem Symphony (USA) und dem Dortmunder Jugendsinfonieorchester.

Als „Winner of the American Protégé International Competition“ spielte sie 2015 ihr Preisträgerkonzert in der Weill Hall der Carnegie Hall in New York.

 

Dennis Pientak, Kontrabass

Schon zwei Jahre, nachdem er mit dem Kontrabass-Spiel begonnen hatte, war Dennis Pientak Mitglied des Jugendsinfonieorchesters der Tonhalle Düsseldorf.

2012 ging er als Jungstudent nach Essen in die Klasse von Prof. Nick de Groot, im letzten Jahr wechselte er an die Robert Schumann Hochschule Düsseldorf zu Prof. Rick Stotijn.

Dennis war Mitglied des Bundesjugendorchesters, Meisterkurse absolvierte er u.a. beim 1. Solo-Bassisten der Berliner Philharmoniker, Janne Saksala. Seit diesem Jahr ist Dennis Stipendiat der Stiftung „Live Music Now“.